Modellbahnsoftware 

Themen - Aktuelles, Neues

  DSMBS, MBControl, MBSwitch ModellbahnSoftware von Digisoft ist immer mal wieder im Wandel und wird gehegt und gepflegt! Viele neue Funktionen wurden und werden im Laufe der Jahre eingebaut und einerseits mit kostenlosen ServiceUpdates, letztlich aber auch in neuen Ausgaben verwirklicht. - Ein bißchen “Refinanzierung” muß schon sein ;-) . Soweit von der Grundtechnik und -Ausstattung möglich - es fehlen LZB, AFB und die speziellen komplexen Steuerungsfunktionen  - , werden auch MBControl und MBSwitch von Neuerungen profitieren, die aber beide mehr als “Grundausstattung einer Modellbahn zu verstehen sind, als kostengünstiger Einstieg in die digitale Modellbahn. Jederzeit aufrüstbar auf DSMBS inklusive Datenübernahme.
SIMULATION  Zugfahrten simulieren Aktionen In DSMBS kann der gesamte Anlagenbetrieb simuliert werden. Eine “angeschlossene” Modellbahnanlage ist dazu nicht erforderlich! DSEStWsim bietet reine Simulation.  Mit MBControl kann immerhin die Rückmelde- Belegung als Simulation manuell gewechselt werden (praktisch “manuelle Zugfahrt”) und damit eine Funktionskontrolle abhängiger Schaltungen durchgeführt werden. -   Simulierte Zugfahrten   -  automatisch, nach Fahrplan oder manuell über Gleisbild  -  sind aus technischen Gründen jedoch nur in DSMBS möglich.  Neben der Schaltung von einzelnen Weichen, Signalen und kompletten Fahrstraßen im Gleisbildstellwerk können einzelne Rückmeldungen manuell aktiviert / deaktiviert werden oder es wird ein kompletter Zugverkehr eingerichtet. Beobachten Sie im Bereichsstellwerk “Ihre” Züge, wie sie auf der Modellbahnanlage oder als Vorbildsimulation fahren würden! Erstellen Sie Fahrpläne - auch reale! - und kontrollieren Sie vorab, ob alles wie gewollt funktioniert - ohne “Aufräumarbeiten” auf der Anlage.!  Nicht zu vergessen: Die Sound-Begleitung ...  Und beim Arbeiten am Schreibtisch, kann auf dem LapTop nebenbei der Bahnbetrieb rollen ...  [Download Beispiele] Super: SOUNDS  Zug-, Orts- Zeit- und Aktionsbezogen ! Mit Klängen aus einer Sound-Bibliothek - vom Anwender weitgehend frei erweiterbar - können Sounds durch vielerlei Funktionen und Aktionen abgerufen werden:   •	LZB-Sounds (nur DSMBS), von den fahrenden Zügen entsprechend den LZB-Befehlen der Loks ausgelöst, •	RMK-Sounds für ortsbezogene Klänge •	Fahrplan-Sounds für spezielle, zeitbezogene Geräusche und  •	Fahrstraßen-Sounds mit aktionsbezogener Auslösung   bieten Zusatzfunktionen für eine vielfältige(!), orts-, situations- und funktionsabhängige Geräuschkulisse ... mit mehreren Soundkanälen und in Stereo für raumfüllende Atmosphäre!  Durch die Vermischung mehrerer Klänge während des Ablaufs des Bahnbetriebes - oder einer Simulation - mit vielen Überraschungsmomenten aufgrund der diversen Auslösefunktionen und zugfahrtabhängiger Bahngeräusche entsteht eine herrliche Klangkulisse mit naturnaher Wirkung. EStW  Elektronisches Stellwerk  •	Darstellungsalternative moderner elektronischer Stellwerke (Profimodus) •	vereinfachte und erweiterte Definitionsdialoge zur Bearbeitung der Gleisbilder,  •	zusätzliche und überarbeitete  •	Gleisbild-Symbole - Beispiel: BÜ mit zugsteuerbarer MAG-Funktion samt Sound -, •	 verbesserte Rückmeldungsdarstellung auch für den ‘Schattenbereich’ und •	zusätzliche Informationen zu fahrenden Zügen während des Betriebs je Rückmeldeabschnitt  ergeben einen sehr vorbildnahen, realitätsbezogenen Ablauf des Fahrdienstes in einem Stellwerk.  Mit der gleichwertigen Maus- und Tastaturbedienung - letztere ist in vielen Situationen eine schnellere Alternative!! - haben SIe den gesamten Anlagenbetrieb stets im Griff.   Gerade die ’Auf/Ab-Schaltung’ der Loksteuerung mit Funktionen samt Richtungsstellung einfach mit den Navigationstasten des ’Nummernblocks’ der Tastatur - NUM-Lock aus! - ergibt ein durchaus stimmiges und ‘feines’ Fahrgefühl Erweitert: Vereinfachte Definitionen  für Gleisbildelemente Für die vielen Definitionen in Verbindung mit MAG- und RMK-Adressen (MAG-Def, RMK-Def, FS-Def, LZB-Def) können die benötigten Daten in der Regel direkt aus dem Gleisbild übernommen werden, mit einfachen Mausklicks! Das geht schnell und sicher und vermeidet aufgrund der direkten Anschauung im Gleisspurplan Fehleingaben und Suchereien.  NEU: Mit Doppelklick auf die ausgewählte Grafik werden nun zugehörende Grafiksymbole gleich mit eingefügt und an die nächste passende Position gesprungen. Super: Gruppensignale  in Fahrstraßen mit Blockierfunktion! Fahrstraßen können in Abhängigkeit von einem Gruppensignal geschaltet werden. Dieses Gruppensignal kann virtuell  oder real sein und vereinfacht viele Schaltungen durch die Blockierwirkung eines ‘roten’ Gruppensignals. Ein typischer Anwendungsfall liegt vor, wenn Bahnhofsausfahrten direkt in Bahnhofseinfahrten münden - hier stellt das Gruppensignal der Ausfahrt gleichzeitig das Einfahsignal des folgenden Bahnhofs dar. Alle Ausfahrten sind dann nur möglich, wenn die Einfahrt freigegeben wurde. TRIEBFAHRZEUGKATALOG  bebildert mit vielen Lokdefinitionen Machen Sie sich ein Bild von Ihren Triebfahrzeugen, durch Zuordnung eines Bildes zu jedem Triebfahrzeug. Eine wichtige Funktion ist ebenfalls hinzugekommen: Lokdecoder mit eigener Richtungsspeicherung können nunmehr von der logisch gesteuerten Umschaltung zum Betriebsstart ausgeschlossen werden. Super:  Große Gleisbildbereiche Dem Trend zu den 16:10 Displays und dem Wunsch der Modellbahner nach größerem Gleisbildumfang wird durch die Erweiterung des Gleisbildrasters auf 120 x 45 Elemente entsprochen. Mit den ergänzten “Scrollbars” läßt sich das Gleisbild im Betriebsmodus nun ganz schnell und einfach mit der Maus verschieben - die Standard- Tastenkombinationen mit STRG+Navgationstasten funktionieren natürlich weiterhin. Super: Vereinfachte Einrichtung der Gleisbild- und Funktionselemente Die Definitionen der vielen Einrichtungen der ModellbahnSoftware wird immer wieder verbessert:  NEU: Mit der Fahrstraßendefinition wird nunmehr die jeweilige Fahrstraße im Gleisbild mit Weichen, Signalen und Zugmeldeabschnitten angezeigt - mit zugehörenden RMK-Adressen. HILFESYSTEM  zur Modellbahn Software immer wieder ergänzt und illustriert ... Das Hilfesysten ist wie ein Handbuch azfgebaut und wird immer wieder einmal überarbeitet und mit Abbildungen und den neuen Eigenschaften der Software ergänzt, um die komplexe Materie möglichst noch anschaulicher zu erläutern. -   Lesen lohnt!!  Neue Hilfesysteme sind in den ServiceUpdates enthalten!
Digisoft Software wird für Windows 10, 8, 7, XP entwickelt                                                                                                                                  Copyright © 2017 Digisoft - alle Rechte vorbehalten!
Probe-Software Probe-Software
Modellbahnsoftware 

Themen - Aktuelles, Neues

  DSMBS, MBControl, MBSwitch ModellbahnSoftware von Digisoft ist immer mal wieder im Wandel und wird gehegt und gepflegt! Viele neue Funktionen wurden und werden im Laufe der Jahre eingebaut und einerseits mit kostenlosen ServiceUpdates, letztlich aber auch in neuen Ausgaben verwirklicht. - Ein bißchen “Refinanzierung” muß schon sein ;-) . Soweit von der Grundtechnik und -Ausstattung möglich - es fehlen LZB, AFB und die speziellen komplexen Steuerungsfunktionen  - , werden auch MBControl und MBSwitch von Neuerungen profitieren, die aber beide mehr als “Grundausstattung einer Modellbahn zu verstehen sind, als kostengünstiger Einstieg in die digitale Modellbahn. Jederzeit aufrüstbar auf DSMBS inklusive Datenübernahme.
SIMULATION  Zugfahrten simulieren Aktionen In DSMBS kann der gesamte Anlagenbetrieb simuliert werden. Eine “angeschlossene” Modellbahnanlage ist dazu nicht erforderlich! DSEStWsim bietet reine Simulation.  Mit MBControl kann immerhin die Rückmelde- Belegung als Simulation manuell gewechselt werden (praktisch “manuelle Zugfahrt”) und damit eine Funktionskontrolle abhängiger Schaltungen durchgeführt werden. -   Simulierte Zugfahrten   -  automatisch, nach Fahrplan oder manuell über Gleisbild  -  sind aus technischen Gründen jedoch nur in DSMBS möglich.  Neben der Schaltung von einzelnen Weichen, Signalen und kompletten Fahrstraßen im Gleisbildstellwerk können einzelne Rückmeldungen manuell aktiviert / deaktiviert werden oder es wird ein kompletter Zugverkehr eingerichtet. Beobachten Sie im Bereichsstellwerk “Ihre” Züge, wie sie auf der Modellbahnanlage oder als Vorbildsimulation fahren würden! Erstellen Sie Fahrpläne - auch reale! - und kontrollieren Sie vorab, ob alles wie gewollt funktioniert - ohne “Aufräumarbeiten” auf der Anlage.!  Nicht zu vergessen: Die Sound-Begleitung ...  Und beim Arbeiten am Schreibtisch, kann auf dem LapTop nebenbei der Bahnbetrieb rollen ...  [Download Beispiele] Super: SOUNDS  Zug-, Orts- Zeit- und Aktionsbezogen ! Mit Klängen aus einer Sound-Bibliothek - vom Anwender weitgehend frei erweiterbar - können Sounds durch vielerlei Funktionen und Aktionen abgerufen werden:   •	LZB-Sounds (nur DSMBS), von den fahrenden Zügen entsprechend den LZB-Befehlen der Loks ausgelöst, •	RMK-Sounds für ortsbezogene Klänge •	Fahrplan-Sounds für spezielle, zeitbezogene Geräusche und  •	Fahrstraßen-Sounds mit aktionsbezogener Auslösung   bieten Zusatzfunktionen für eine vielfältige(!), orts-, situations- und funktionsabhängige Geräuschkulisse ... mit mehreren Soundkanälen und in Stereo für raumfüllende Atmosphäre!  Durch die Vermischung mehrerer Klänge während des Ablaufs des Bahnbetriebes - oder einer Simulation - mit vielen Überraschungsmomenten aufgrund der diversen Auslösefunktionen und zugfahrtabhängiger Bahngeräusche entsteht eine herrliche Klangkulisse mit naturnaher Wirkung. EStW  Elektronisches Stellwerk  •	Darstellungsalternative moderner elektronischer Stellwerke (Profimodus) •	vereinfachte und erweiterte Definitionsdialoge zur Bearbeitung der Gleisbilder,  •	zusätzliche und überarbeitete  •	Gleisbild-Symbole - Beispiel: BÜ mit zugsteuerbarer MAG-Funktion samt Sound -, •	 verbesserte Rückmeldungsdarstellung auch für den ‘Schattenbereich’ und •	zusätzliche Informationen zu fahrenden Zügen während des Betriebs je Rückmeldeabschnitt  ergeben einen sehr vorbildnahen, realitätsbezogenen Ablauf des Fahrdienstes in einem Stellwerk.  Mit der gleichwertigen Maus- und Tastaturbedienung - letztere ist in vielen Situationen eine schnellere Alternative!! - haben SIe den gesamten Anlagenbetrieb stets im Griff.   Gerade die ’Auf/Ab-Schaltung’ der Loksteuerung mit Funktionen samt Richtungsstellung einfach mit den Navigationstasten des ’Nummernblocks’ der Tastatur - NUM-Lock aus! - ergibt ein durchaus stimmiges und ‘feines’ Fahrgefühl Erweitert: Vereinfachte Definitionen  für Gleisbildelemente Für die vielen Definitionen in Verbindung mit MAG- und RMK-Adressen (MAG-Def, RMK-Def, FS-Def, LZB-Def) können die benötigten Daten in der Regel direkt aus dem Gleisbild übernommen werden, mit einfachen Mausklicks! Das geht schnell und sicher und vermeidet aufgrund der direkten Anschauung im Gleisspurplan Fehleingaben und Suchereien.  NEU: Mit Doppelklick auf die ausgewählte Grafik werden nun zugehörende Grafiksymbole gleich mit eingefügt und an die nächste passende Position gesprungen. Super: Gruppensignale  in Fahrstraßen mit Blockierfunktion! Fahrstraßen können in Abhängigkeit von einem Gruppensignal geschaltet werden. Dieses Gruppensignal kann virtuell  oder real sein und vereinfacht viele Schaltungen durch die Blockierwirkung eines ‘roten’ Gruppensignals. Ein typischer Anwendungsfall liegt vor, wenn Bahnhofsausfahrten direkt in Bahnhofseinfahrten münden - hier stellt das Gruppensignal der Ausfahrt gleichzeitig das Einfahsignal des folgenden Bahnhofs dar. Alle Ausfahrten sind dann nur möglich, wenn die Einfahrt freigegeben wurde. TRIEBFAHRZEUGKATALOG  bebildert mit vielen Lokdefinitionen Machen Sie sich ein Bild von Ihren Triebfahrzeugen, durch Zuordnung eines Bildes zu jedem Triebfahrzeug. Eine wichtige Funktion ist ebenfalls hinzugekommen: Lokdecoder mit eigener Richtungsspeicherung können nunmehr von der logisch gesteuerten Umschaltung zum Betriebsstart ausgeschlossen werden. Super:  Große Gleisbildbereiche Dem Trend zu den 16:10 Displays und dem Wunsch der Modellbahner nach größerem Gleisbildumfang wird durch die Erweiterung des Gleisbildrasters auf 120 x 45 Elemente entsprochen. Mit den ergänzten “Scrollbars” läßt sich das Gleisbild im Betriebsmodus nun ganz schnell und einfach mit der Maus verschieben - die Standard- Tastenkombinationen mit STRG+Navgationstasten funktionieren natürlich weiterhin. Super: Vereinfachte Einrichtung der Gleisbild- und Funktionselemente Die Definitionen der vielen Einrichtungen der ModellbahnSoftware wird immer wieder verbessert:  NEU: Mit der Fahrstraßendefinition wird nunmehr die jeweilige Fahrstraße im Gleisbild mit Weichen, Signalen und Zugmeldeabschnitten angezeigt - mit zugehörenden RMK-Adressen. HILFESYSTEM  zur Modellbahn Software immer wieder ergänzt und illustriert ... Das Hilfesysten ist wie ein Handbuch azfgebaut und wird immer wieder einmal überarbeitet und mit Abbildungen und den neuen Eigenschaften der Software ergänzt, um die komplexe Materie möglichst noch anschaulicher zu erläutern. -   Lesen lohnt!!  Neue Hilfesysteme sind in den ServiceUpdates enthalten!
Digisoft Software wird für Windows 10, 8, 7, XP entwickelt                                                                                                                                  Copyright © 2017 Digisoft - alle Rechte vorbehalten!
Probe-Software Probe-Software
DS